Gemeinde Gastern

Allgemein

Gastern liegt im nördlichen Waldviertel in Niederösterreich; die nächsten größeren Orte sind Heidenreichstein und Waidhofen an der Thaya. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 24,97 Quadratkilometer. 20,57 Prozent der Fläche sind bewaldet.

Katastralgemeinden sind Frühwärts, Garolden, Gastern, Immenschlag, Kleinmotten, Kleinzwettl, Ruders, Weißenbach, Wiesmaden.

Kontakt

Marktgemeinde Gastern

Hauptstraße 19
3852 Gastern
Tel.: 02864/2338
Fax: 02864/2338-12
E-Mail: gemeinde@gastern.gv.at

Web: www.gastern.gv.at

 

Geschichte

Der in Niederösterreich liegende Ort wird von der wechselvollen Geschichte Österreichs und dem nahen Böhmen geprägt. Gastern ist nach dem Stift Gastern in Oberösterreich benannt, das 1177 erstmals urkundlich erwähnt wurde. 1931 wurde der Ort zum Markt erhoben. Zwischen 1954 und 1957 wirkte der spätere Pfarrer von Traunstein Josef Elter, bekannt als „Bildhauerpfarrer“, als Kaplan in Gastern und Dobersberg.

Wappen

Wappen